Lerne uns doch näher kennen ;-)
youtube 128facebook 128twitter 128rss 128

mrmrsandroidschriftswist Dein persönlicher App-Blog!
Vier hoch motivierte Autoren, berichten Dir von den besten Apps in Google Play. [Erfahre mehr...]

Chronik (die 90 neusten Einträge)

Vorgestellte Beiträge

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

 

Du bist gerade hier:

Mr. & Mrs. Android • Dein App-Review Blog

Mach's sicher! Einstellungen für dein Smartphone

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 4 Minuten)

Als ich in die Buslinie 902 von meiner Berufsschule aus einstieg, wusste ich bis zu diesem Tag nicht über welches Thema ich als nächstes berichten sollte. Nach ein paar Haltestellen stieg dann eine Mutter ein, welche ziemlich gestresst war. In der einen Hand zwei Einkaufstüten, an der anderen Hand ein Babywagen. Sie setzte sich in die Reihe vor mir und zückte dann ihr Smartphone.
Zu meiner Überraschung hatte sie auch ein Smartphone von HTC - doch dann hörten die Gemeinsamkeiten auf! Denn der kleine aber bedeutende Unterschied zwischen beiden Smartphones ist der, dass meins mit einem Muster vor fremder Nutzung geschützt ist.

Dann erkannte ich über was ich schreiben sollte!

Heute berichte ich über ein Thema, welches mir sehr wichtig ist - denn dies betrifft deine Sicherheit!
In der heutigen Zeit sind Smartphones einfach alles. Sie sind: Personalcomputer, Banken, Musikplayer, Organizer und auch das Social Network - nur in klein. 


Alle Smartphones werden von Werk aus ohne Lockscreen (deutsch Sperrbildschirm) ausgeliefert, so dass man diesen selbst einschalten muss.
Der Lockscreen verhindert die unrechtmäßige Benutzung des Smartphones durch fremde Personen und trägt somit wesentlich zum Schutz der Daten sowie Funktionen bei.

Es gibt insgesamt 6 Möglichkeiten sein Smartphone zu schützen, davon sind 4 Möglichkeiten wohl bei jedem Smartphone dabei:

 

  • 001
1. PIN-Sperrbildschirm
Bei dieser wohl sichersten Methode mit der Du dein Smartphone schützen kannst, ist es dir möglich ein Passwort über ein Auswahlmenü festzulegen.
Ob dies Zahlen sind oder gedachte Wörter bleibt dabei dir überlassen, sicher ist jedoch wer die gleichen Tasten immer und immer wieder benutzt.
Die Nachvollziehbarkeit wird so immens erschwert.






 


  • 002
2. Muster-Sperrbildschirm
Diese Variante wird von den meisten Benutzern von Android verwendet.
Auf einem 3x3 großen Panel musst Du verschiedene Punkte verbinden um dein Handy zu entsperren.
Aufgrund der Wischspuren, die deine Finger hinterlassen, könnte es passieren, dass beim Nachziehen dieser dein Handy entsperrt werden kann.


3. Gesichtserkennungs-Sperrbildschirm
Diese eher ungenutzte Variante ist eine der unsichersten. Bei dieser wird ein Bild in mehreren Versionen von dir gespeichert und beim Entsperren des
Smartphones wird der Halter des Handys mit den Bildern verglichen. Jedoch lässt sich das System häufig überlisten, weshalb diese Methode eher sinnfrei ist.


4. Passwort-Sperrbildschirm
Bei dieser Methode müssen Wörter eingegeben werden, wer auch hier häufig vorkommende Buchstaben nimmt, ist auf der sicheren Seite.
Dadurch, dass man ganze Wörter eingeben muss, ist diese Variante am wenigsten genutzt, obwohl mit am sichersten.


5. Gestik-Sperrbildschirm
Eine von dir festgelegte Gestik (ein gezeichneter Buchstabe oder eine Form) wird als Vorlage genutzt, um dein Smartphone später zu entsperren.
Wie hoch aber die Erkennungstoleranz ist, ist schwer berechenbar. Es besteht jedoch die gleiche Gefahr wie beim Mustersperrbildschirm, dass man
die Gestik nachvollziehen und so das Smartphone entsperren kann.


6. Fingerabdruck-Scanner
Diese mehr experimentelle Art sein Smartphone zu entsperren, ist auf dem Markt noch nicht weit verbreitet.
Auch wenn ein Fingerabdruck-Scanner höchste Sicherheit verspricht, kann man ihn dennoch überlisten!
Achtung: Apps, welche einen Fingerabdruck-Scanner versprechen, sind reinste Verschwendung - ein Bildschirm besitzt keine technische Einrichtung, um die Feinheiten eines Fingerabdrucks zu erkennen.


Ich hoffe, ich konnte dir eine kleine Übersicht liefern, wie man sein Smartphone anhand eines Sperrbildschirms sicherer macht. Solltest Du noch eine weitere Möglichkeit kennen, wie man sein Smartphone via Sperrbildschirm sichern kann, so schreib es doch bitte in die Kommentare! :-)

 

--------------------------------------------------------------------------------------------

Brauche ich einen Virenschutz?

Auch wenn Google Play nun verstärkt dessen angebotene Apps kontrolliert, gibt dies keine 100% Sicherheit darüber ob in manchen Apps vielleicht nicht doch etwas Schadcode enthalten ist.
Daher empfehlen wir eindringlich einen Virenschutz für dein Smartphone.

Unbekannte Apps oder Quellen?

 Apps aus unbekannten Quellen sollten keinesfalls installiert werden, die Gefahr ist hoch das diese modifiziert wurden und somit Schadcode enthalten.

Der Artikel wurde geschrieben von:
Mr. Android
Autor: Mr. Android
Inhaber des Blogs
Heißt in Wirklichkeit Maverick, kommt aus Magdeburg und ist 26 Jahre alt. Zu seinen Leidenschaften gehören Android Apps über welche er liebevoll berichtet sowie seiner Panflöte mit der er des öfteren musiziert. Andere Personen beschreiben ihn als einen impulsiven und vielseitigen Typen.

 

Tags: Information,

Drucken E-Mail

cookie

Hinweis zur Nutzung von Cookies
Wir verwenden frisch gebackene Kekse (eng. "Cookies"), um Dir das beste Online-Erlebnis bieten zu können.
Bei der Verwendung unseres Blogs, stimmst Du der Nutzung unserer Cookies zu. | 
Datenschutzerklärung einsehen

Informationen zum Service-Bot "Chuck"

Erneute Bestätigung
Die erneute Bestätigung ist ein von uns, für Euch geschaffenes Merkmal, um den Missbrauch unseres Newsletters zu verhindern.

Sofern Chuck nicht erneut das START-Kommando erhält, versendet er auch keinen Newsletter. Nach Abgabe des zweiten START-Kommandos wird Chuck mit einer Verzögerung von 10 Sekunden die Bestätigung verschicken.

Vom Newsletter abmelden
Überhaupt kein Problem, wir respektieren selbstverständlich Deine Entscheidung (auch wenn sie uns traurig macht)! :-( 

Schicke unserem Service-Bot Chuck einfach das Wort ABMELDEN und Du wirst ab dann keinen Newsletter mehr erhalten.

Ist das wirklich kostenlos?
Ja, unser Newsletter ist und wird immer kostenlos sein.

Hiervon ausgenommen sind jedoch die Kosten, welcher dein persönlicher Anbieter für die Nutzung (Grundgebühren / Verbindungskosten etc.)
erhebt - aber mit dem haben wir nichts am Hut. ;-)

Antwortet ihr auch auf meine Nachrichten?
Hoffentlich! Wir bekommen über unseren Chuck tägliche eine größere Menge an Fragen, Kommentaren zu Artikeln, Lob und Kritik. 

Wir versuchen daher schnellstmöglich zu antworten, wir arbeiten hierbei immer die letzte (älteste Nachricht) als Erstes ab. Versuche bitte also alles was Du uns sagen 
möchtest in einer Nachricht zu schreiben, da Du sonst wieder mit der neuen Nachricht ganz oben angezeigt wirst und Du somit noch länger warten müsstest. 

Einige Nachrichten kann Dir Chuck aber auch selber beantworten! :3 

Chuck reagiert nicht auf meine Nachrichten!
Das ist wirklich doof - aber möglicherweise macht er gerade eine kurze Kaffeepause, streichelt eine Katze oder wir bringen ihm gerade ein paar neue Sachen bei.

Chuck antwortet nämlich nicht nur unseren tollen Lesern, sondern ist ein nützlicher als auch vertrauter Bediensteter für unsere Redakteure, welche mit ihm einige Arbeiten erledigen können.

Chuck sollte also spätestens am Abend wieder antworten, sollte er mal unverhofft schweigen. Wenn er auch am Abend noch nicht antworten sollte, schreib uns doch bitte kurz in Facebook an- und wir stupsen dann Chuck an, der ist bestimmt eingepennt! :D