Lerne uns doch näher kennen ;-)
youtube 128facebook 128twitter 128rss 128

mrmrsandroidschriftswist Dein persönlicher App-Blog!
Vier hoch motivierte Autoren, berichten Dir von den besten Apps in Google Play. [Erfahre mehr...]

Chronik (die 90 neusten Einträge)

Vorgestellte Beiträge

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

 

Du bist gerade hier:

Wie hält der Akku vom Smartphone länger?

Akku laden
(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Eine wohl eine der wichtigsten Fragen, welche man sich mit einem alten oder auch neuen Smartphone stellt.
Wir geben Dir darauf heute eine Antwort!


Alles beginnt mit dem Kauf eines neuen Smartphones

Was sich so einfach anhört, ist in der Tat einer der wichtigsten Fakten im Umgang mit einem Akku. Denn schon alles beginnt damit, dass man das gerade frisch erhaltende Gerät einmal vollständig auflädt.

Bitte macht nicht den Fehler und startet vor dem ersten Gebrauch mit einem leicht verbrauchten Akku, denn dies ist der erste Fehlerteufel, welcher die zukünftige Speicherkapazität der Ladungen beeinflussen wird. Wir wissen genau, wie schwer es sein kann, dennoch wird Euer Smartphone Euch diesen Schritt später sehr danken!


Das Smartphone im täglichen Gebrauch

Wer sein Smartphone oft und vielleicht auch intensiv nutzt, wird schon bald das verständliche Problem bekommen, dass sich der Akku entladen wird. Ein vollkommen normales Verhalten, hier ist jedoch wichtig darauf zu achten, dass der Akku nie unter 35 % fällt (unsere persönliche Empfehlung). 

tote batterie

Dies hat den einfachen Grund, dass man einem Lithium-Ionen-Akku keine Tiefentladung ermöglichen sollte, denn die Elektroden eines Lithium-Ionen-Akkus würden durch einen vollständigen Ladevorgang (von 0 % bis 100 %) sehr stark belastet werden. Die Folge daraus ist, dass die Lebensdauer des Akkus deutlich sinkt. 

Natürlich lässt sich nicht immer umsetzen den Akku rechtzeitig zu laden, wer jedoch an diesen Hinweis denkt, wird noch lange Zeit Freude mit dem Akku haben, da hier häufig der größte Fehler beim Laden gemacht wird.


Behandle den Akku wie eine wunderschöne Frau!

schöne frauOb ich was getrunken habe? Nein, natürlich nicht. Gerne erkläre ich, was damit gemeint ist. Wie wir bereits gelesen haben, ist es ratsam seinen Akku nicht weiter als 35 % Prozent zu entladen. Insgesamt gilt jedoch, dass man den Akku am besten behandelt, wenn man diesen zwischen 30 % - 70 % an die Steckdose hängt. 

Dies ist der optimale Ladezustand, um mehr Ladezyklen mit einem Akku zu erreichen und dies ist unser Ziel.

Kontraproduktiv hingegen sind Ladungen, im Bereich zwischen 70 % bis 100 % als auch unter 30 %, die bereits benannte "Tiefentladung".

Generell empfiehlt es sich auf kurze Liaisons mit dem Ladegerät zu verzichten.

Sie laden zwar den Akku auf und scheinen somit im aktuellen Fall Energie zu liefern, versprechen kann man hier jedoch, dass der Akku durch diese kurzen Ladungen dann langfristig geschadet wird. 

 

Der Artikel wurde geschrieben von:
Mr. Android
Autor: Mr. Android
Inhaber des Blogs
Heißt in Wirklichkeit Maverick, kommt aus Magdeburg und ist 26 Jahre alt. Zu seinen Leidenschaften gehören Android Apps über welche er liebevoll berichtet sowie seiner Panflöte mit der er des öfteren musiziert. Andere Personen beschreiben ihn als einen impulsiven und vielseitigen Typen.

 

Tags: Information,

Drucken E-Mail

cookie

Hinweis zur Nutzung von Cookies
Wir verwenden frisch gebackene Kekse (eng. "Cookies"), um Dir das beste Online-Erlebnis bieten zu können.
Bei der Verwendung unseres Blogs, stimmst Du der Nutzung unserer Cookies zu. | 
Datenschutzerklärung einsehen

Informationen zum Service-Bot "Chuck"

Erneute Bestätigung
Die erneute Bestätigung ist ein von uns, für Euch geschaffenes Merkmal, um den Missbrauch unseres Newsletters zu verhindern.

Sofern Chuck nicht erneut das START-Kommando erhält, versendet er auch keinen Newsletter. Nach Abgabe des zweiten START-Kommandos wird Chuck mit einer Verzögerung von 10 Sekunden die Bestätigung verschicken.

Vom Newsletter abmelden
Überhaupt kein Problem, wir respektieren selbstverständlich Deine Entscheidung (auch wenn sie uns traurig macht)! :-( 

Schicke unserem Service-Bot Chuck einfach das Wort ABMELDEN und Du wirst ab dann keinen Newsletter mehr erhalten.

Ist das wirklich kostenlos?
Ja, unser Newsletter ist und wird immer kostenlos sein.

Hiervon ausgenommen sind jedoch die Kosten, welcher dein persönlicher Anbieter für die Nutzung (Grundgebühren / Verbindungskosten etc.)
erhebt - aber mit dem haben wir nichts am Hut. ;-)

Antwortet ihr auch auf meine Nachrichten?
Hoffentlich! Wir bekommen über unseren Chuck tägliche eine größere Menge an Fragen, Kommentaren zu Artikeln, Lob und Kritik. 

Wir versuchen daher schnellstmöglich zu antworten, wir arbeiten hierbei immer die letzte (älteste Nachricht) als Erstes ab. Versuche bitte also alles was Du uns sagen 
möchtest in einer Nachricht zu schreiben, da Du sonst wieder mit der neuen Nachricht ganz oben angezeigt wirst und Du somit noch länger warten müsstest. 

Einige Nachrichten kann Dir Chuck aber auch selber beantworten! :3 

Chuck reagiert nicht auf meine Nachrichten!
Das ist wirklich doof - aber möglicherweise macht er gerade eine kurze Kaffeepause, streichelt eine Katze oder wir bringen ihm gerade ein paar neue Sachen bei.

Chuck antwortet nämlich nicht nur unseren tollen Lesern, sondern ist ein nützlicher als auch vertrauter Bediensteter für unsere Redakteure, welche mit ihm einige Arbeiten erledigen können.

Chuck sollte also spätestens am Abend wieder antworten, sollte er mal unverhofft schweigen. Wenn er auch am Abend noch nicht antworten sollte, schreib uns doch bitte kurz in Facebook an- und wir stupsen dann Chuck an, der ist bestimmt eingepennt! :D