Lerne uns doch näher kennen ;-)
youtube 128facebook 128twitter 128rss 128

mrmrsandroidschriftswist Dein persönlicher App-Blog!
Vier hoch motivierte Autoren, berichten Dir von den besten Apps in Google Play. [Erfahre mehr...]

Chronik (die 90 neusten Einträge)

Vorgestellte Beiträge

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

 

Du bist gerade hier:

Elvenar - Der Städtebau für Smartphone-Enthusiasten und PC-Gamer

Elvenar - die Simulation zum Städtebau
(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Du möchtest dir eine Stadt über lange Zeit auf- und ausbauen und Dir dabei nicht von lästigen Nachbarn alles klauen oder niederbrennen lassen?
Dann bist du bei Elvenar richtig.


Seit 2015 wird dieses Spiel von Innogames zur Verfügung gestellt, welche sich auch mit dem Spiel Forge of Empires einen Namen gemacht haben.


Grundprinzip des Spieles

Elvenar ist ein klassisches Aufbauspiel, in dem man sich seine Stadt hochzieht, sie ausbaut und dabei immer weiter forschen muss. Dabei stehen einem zwei Grundmaterialien zur Verfügung, die für alle Gebäude gebraucht werden, nämlich Werkzeug und Gold.

Zum Spielverlauf

001

Zu Beginn kann man wählen, ob man als Mensch oder als Elf spielen möchte. Die Wahl hat jedoch nur Auswirkungen auf die Gebäude-Designs, sowie die Einheiten, die man in der Kaserne baut. Als nächstes wird man mit ein wenig Gold und Werkzeuge in seinem Stadtgebiet ausgesetzt, in dem man zu Beginn nur sein Hauptgebäude und den Baumeister findet. Man wird dann vom System in das Quest-System eingeführt, wobei man immer eine reine Story-Quest und eine Nebenquest, die man auch jeweils überspringen kann, parallel hat. Die Quests werden auch genutzt, um einem die Zusammenhänge der Gebäude zu erklären und das Spielprinzip näher zu bringen.

Der Forschungsbaum

002

Während man schon dabei ist, sein Städtchen auszubauen, wird man in die Forschung eingeführt. Der Forschungsbaum ist in 12 Story-Abschnitte eingeteilt, wobei man neben seinem „Heimat“-Volk noch auf einige andere Völker stößt. Man erforscht auch zusätzliche Güter, die man benötigt, um weiter zu forschen oder auf der Weltkarte noch weitere Provinzen einzunehmen, welche benötigt werden, um das Stadtgebiet zu erweitern und Nachbarn zu treffen. Nachbarn kann man jedoch nicht angreifen, man kann nur Nachbarschaftshilfe leisten, was einem einige Münzen, (und wenn der Nachbar in den letzten 24 Stunden geholfen hat) und ein paar Werkzeuge einbringt.

Die Weltkarte

003

Hier kann man die bereits erwähnten Provinzen und Nachbarn finden. Zuerst muss man einen Kundschafter für ein paar Münzen losschicken, damit er die Provinz erkundet und damit auch neue Nachbarn freischaltet, die man besuchen und mit denen man Handel treiben kann.

Für diejenigen, die keine Lust haben, allein zu spielen, gibt es in Elvenar die Gemeinschaften. Obwohl es in im Spiel weder PvP noch GvG gibt, können die Gemeinschaften von Vorteil sein!

Man kann sich gegenseitig Unterstützung liefern, auch wenn man weder in der gleichen Nachbarschaft wohnt, noch wenn man die Karte weit genug erforscht hat. Außerdem entfallen die Kosten für das Handeln auf dem Markt. Regelmäßig gibt es Reliktturniere, bei denen man Relikte gewinnen kann, die entweder als Rohstoffe für die Erschaffung von Zaubern oder zum verstärken der Boni auf die drei Bonus-Rohstoffe dienen können. Zusätzlich gibt es auch Gemeinschaftsevents, die man zusammen löst.

An sich ist das Spiel F2P, jedoch kann man auch gegen Echtgeld Diamanten erwerben, welche das ganze Spiel und das Vorankommen beschleunigen.

So, da nun bekannt ist, worum es geht, können wir jetzt zu den Knackpunkten der Mobilversion kommen, welche hauptsächlich im Gemeinschaftsbereich liegen. Man kann sich gegenseitig keine Nachrichten schreiben, es steht nur der Gemeinschaftschat zur Verfügung (welcher nicht gerade der stabilste ist). Weiterhin kann man die Gemeinschaftsevents nicht mitmachen und auch die Relikt-Turniere sind nicht verfügbar. Leider ist die Grafik auf dem Handy nicht ganz so schön wie im Browser, da der Detailgrad ein wenig heruntergeschraubt wird.

Google Play Button

 

Bewertung zur App (Freeware)

Grafik: 55% - 1 Stimmen
55%
Überdurchschnittlich
Audioeffekte: 50% - 2 Stimmen
50%
Normale Soundqualität
Berechtigungen / Datenschutz: 55% - 1 Stimmen
55%
Entspricht der Funktion
Usability: 82% - 1 Stimmen
82%
Hohe Benutzerfreundlichkeit / ggf. seltene Lade(zeit)fehler
Purchase-Einfluss: 50% - 1 Stimmen
50%
Kaum / unbedeutende Vorteile durch In-App-Einkäufe
Werbung: 60% - 1 Stimmen
60%
Werbung vorhanden
Speicherplatz: 86% - 1 Stimmen
86%
Es werden unter 75 MB benötigt

Lohnenswert

Die App ist toll, wenn man unterwegs bauen, Ressourcen sammeln oder Produktionen starten möchte oder im Allgemeinen nur Solo-Spieler ist. Wer jedoch ein Gildenspieler ist, sollte die App nur als Ergänzung zum Browser verwenden.

Der Artikel wurde geschrieben von:
Stormkaze
Autor: Stormkaze
Stammautor
Sven ist 24 Jahre alt, wird meist Storm, Sturmkatze oder Higgs genannt. Er kommt zwar aus dem kleinen Aschersleben, ist aber digital oder physisch ständig irgendwo anders. Die Hauptinteressen können in zwei Bereiche aufgeteilt werden: Militär und Mangas. Man sollte vor ihm auf dem Fahrrad fliehen.

 

Tags: Spiele,, Singleplayer,, online,, Multilingual,, Multiplayer,, DLC-Erweiterung,, Apps (Freeware)

Drucken E-Mail

cookie

Hinweis zur Nutzung von Cookies
Wir verwenden frisch gebackene Kekse (eng. "Cookies"), um Dir das beste Online-Erlebnis bieten zu können.
Bei der Verwendung unseres Blogs, stimmst Du der Nutzung unserer Cookies zu. | 
Datenschutzerklärung einsehen

Informationen zum Service-Bot "Chuck"

Erneute Bestätigung
Die erneute Bestätigung ist ein von uns, für Euch geschaffenes Merkmal, um den Missbrauch unseres Newsletters zu verhindern.

Sofern Chuck nicht erneut das START-Kommando erhält, versendet er auch keinen Newsletter. Nach Abgabe des zweiten START-Kommandos wird Chuck mit einer Verzögerung von 10 Sekunden die Bestätigung verschicken.

Vom Newsletter abmelden
Überhaupt kein Problem, wir respektieren selbstverständlich Deine Entscheidung (auch wenn sie uns traurig macht)! :-( 

Schicke unserem Service-Bot Chuck einfach das Wort ABMELDEN und Du wirst ab dann keinen Newsletter mehr erhalten.

Ist das wirklich kostenlos?
Ja, unser Newsletter ist und wird immer kostenlos sein.

Hiervon ausgenommen sind jedoch die Kosten, welcher dein persönlicher Anbieter für die Nutzung (Grundgebühren / Verbindungskosten etc.)
erhebt - aber mit dem haben wir nichts am Hut. ;-)

Antwortet ihr auch auf meine Nachrichten?
Hoffentlich! Wir bekommen über unseren Chuck tägliche eine größere Menge an Fragen, Kommentaren zu Artikeln, Lob und Kritik. 

Wir versuchen daher schnellstmöglich zu antworten, wir arbeiten hierbei immer die letzte (älteste Nachricht) als Erstes ab. Versuche bitte also alles was Du uns sagen 
möchtest in einer Nachricht zu schreiben, da Du sonst wieder mit der neuen Nachricht ganz oben angezeigt wirst und Du somit noch länger warten müsstest. 

Einige Nachrichten kann Dir Chuck aber auch selber beantworten! :3 

Chuck reagiert nicht auf meine Nachrichten!
Das ist wirklich doof - aber möglicherweise macht er gerade eine kurze Kaffeepause, streichelt eine Katze oder wir bringen ihm gerade ein paar neue Sachen bei.

Chuck antwortet nämlich nicht nur unseren tollen Lesern, sondern ist ein nützlicher als auch vertrauter Bediensteter für unsere Redakteure, welche mit ihm einige Arbeiten erledigen können.

Chuck sollte also spätestens am Abend wieder antworten, sollte er mal unverhofft schweigen. Wenn er auch am Abend noch nicht antworten sollte, schreib uns doch bitte kurz in Facebook an- und wir stupsen dann Chuck an, der ist bestimmt eingepennt! :D