Lerne uns doch näher kennen ;-)
youtube 128facebook 128twitter 128rss 128

mrmrsandroidschriftswist Dein persönlicher App-Blog!
Vier hoch motivierte Autoren, berichten Dir von den besten Apps in Google Play. [Erfahre mehr...]

Chronik (die 90 neusten Einträge)

Vorgestellte Beiträge

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

 

Du bist gerade hier:

MSQRD - Time to masquerade

(Geschätzte Lesezeit: 4 - 7 Minuten)

Keine App wurde so gehypde im Jahr 2016 wie MSQRD! Die Abkürzung hier steht für "Masquerade" was sinnbildlich bedeutet: "maskieren".

Doch funktioniert das Maskieren mit dieser App wirklich so gut?


MSQRD kann vor allem eins: Begeistern!
Denn wo eben noch das einfache Selfie war, ist nun eine lustige, animierte Version von einem Selbst, welche dann auch noch "maskiert" wurde.

Dieser Trend wurde erst in Amerika und vor allem - das muss man sich eingestehen - für iOS entwickelt und später vom Giganten Facebook aufgekauft. Somit hat Facebook nun neben WhatsApp, Instagram und Oculus Rift einen weiteren viralen Hit für sich gewonnen.

Doch ein so ganz neuer Hut ist MSQRD eigentlich nicht! Denn in Apps wie z. B. Zombify war es schon vorher möglich sein digitales ich entsprechend zu verändern, jedoch blieb der Erfolg einfach aus.

Doch was macht denn nun MSQRD aus?

Der größte Pluspunkt ist wohl einfach die Bedienbarkeit der App. Wo sonst teure Software nötig wäre, um die Gesichter in einigermaßen guter Qualität auf ein anderes zu übertragen, macht dies MSQRD in wenigen Sekunden möglich. In MSQRD gibt es insgesamt zwei Möglichkeiten sein eigenes Aussehen zu verändern:

• Face swapping from gallery
• Face swapping next to me

  • 001
Wie man unschwer erkennen kann, liegt der Schwerpunkt der ersten Möglichkeit darin, sein Gesicht auf eine Vorlage von MSQRD zu bringen. Beispiele dafür wären: "Like a Sir", Affenmaske, verrückte Augen etc..

Bei der anderen Möglichkeit kannst Du nun endlich erfahren, wie sich dein eigener Kopf auf dem Gesicht bzw. Körper deines besten Freundes oder auch Schwarms macht. Wer sein Gesicht nun auf den Körper von J. D. Bieber transferiert, diesen bitte ich doch höflichst den Blog zu verlassen. Schnellstmöglich.

  • 002

 



Doch egal, für welche Möglichkeit man sich bei MSQRD entscheidet, die Prozedur bleibt immer die gleiche: Halte dein Gesicht (und das von deinem Freund), in das eierförmige Feld und die Gesichtserkennungssoftware wird den Rest erledigen. Am Ende kann das Ergebnis dann in der Galerie oder online in den bekannten Social Media Kanälen gespeichert werden. 

 




Fazit:
Auch wenn Dank Gesichtserkennungssoftware und Algorithmen noch mehr Daten über Facebook laufen, vergisst man diese Tatsache doch recht schnell für ein gewechseltes Gesicht. Mit den letzten Updates wurden jedoch sehr schöne Masken entfernt und die App wirkt nun weniger stabil, was einen kleinen Punktabzug hervorruft.

 

  • Bewertung
  • Daten der App
  • Screenshots
  • Download

Gesamtwertung
5 von
5

Performance
(Audio / Video)

Preis / Leistung

Speicherverbrauch
(Verbrauch: Audio / Video)
Datenschutz
(Berechtigungen der App)
3,0 5,0 5,0 5,0

Entwickler: Masquerade Technologies, Inc Sprache: Englisch
Name der App: MSQRD Werbung: Nein
Preis: Kostenlos Genre: Soziale Netzwerke
Keine weiteren Screens verfügbar.

www.mrmrs-android.de bietet keine Apps zum downloaden an!

Offizielle Downloadquelle(n) für diese App:

Get it on Google Play

Mit Herzblut geschrieben von
Mr. Android
Autor: Mr. Android
Inhaber des Blogs
Heißt in Wirklichkeit Maverick, kommt aus Magdeburg und ist 26 Jahre alt. Zu seinen Leidenschaften gehören Android Apps über welche er liebevoll berichtet sowie seiner Panflöte mit der er des öfteren musiziert. Andere Personen beschreiben ihn als einen impulsiven und vielseitigen Typen.

 

Tags: Tools,, Apps (Freeware)

cookie

Hinweis zur Nutzung von Cookies
Wir verwenden frisch gebackene Kekse (eng. "Cookies"), um Dir das beste Online-Erlebnis bieten zu können.
Bei der Verwendung unseres Blogs, stimmst Du der Nutzung unserer Cookies zu. | 
Datenschutzerklärung einsehen

Informationen zum Service-Bot "Chuck"

Erneute Bestätigung
Die erneute Bestätigung ist ein von uns, für Euch geschaffenes Merkmal, um den Missbrauch unseres Newsletters zu verhindern.

Sofern Chuck nicht erneut das Einverständnis-Kommando erhält, versendet er auch keinen Newsletter, denn wir nehmen den Schutz deiner Daten wirklich sehr ernst. Nach Abgabe des zweiten Kommandos wird Chuck mit einer Verzögerung von 10 Sekunden die Bestätigung verschicken.

Vom Newsletter abmelden
Überhaupt kein Problem, wir respektieren selbstverständlich Deine Entscheidung (auch wenn sie uns traurig macht)! :-( 

Schicke unserem Service-Bot Chuck einfach das Wort ABMELDEN und Du wirst ab dann keinen Newsletter mehr erhalten.

Ist das wirklich kostenlos?
Ja, unser Newsletter ist und wird immer kostenlos sein.

Hiervon ausgenommen sind jedoch die Kosten, welcher dein persönlicher Anbieter für die Nutzung (Grundgebühren / Verbindungskosten etc.)
erhebt - aber mit dem haben wir nichts am Hut. ;-)

Antwortet ihr auch auf meine Nachrichten?
Hoffentlich! Wir bekommen über unseren Chuck tägliche eine größere Menge an Fragen, Kommentaren zu Artikeln, Lob und Kritik. 

Wir versuchen daher schnellstmöglich zu antworten, wir arbeiten hierbei immer die letzte (älteste Nachricht) als Erstes ab. Versuche bitte also alles was Du uns sagen 
möchtest in einer Nachricht zu schreiben, da Du sonst wieder mit der neuen Nachricht ganz oben angezeigt wirst und Du somit noch länger warten müsstest. 

Einige Nachrichten kann Dir Chuck aber auch selber beantworten! :3 

Chuck reagiert nicht auf meine Nachrichten!
Das ist wirklich doof - aber möglicherweise macht er gerade eine kurze Kaffeepause, streichelt eine Katze oder wir bringen ihm gerade ein paar neue Sachen bei.

Chuck antwortet nämlich nicht nur unseren tollen Lesern, sondern ist ein nützlicher als auch vertrauter Bediensteter für unsere Redakteure, welche mit ihm einige Arbeiten erledigen können.

Chuck sollte also spätestens am Abend wieder antworten, sollte er mal unverhofft schweigen. Wenn er auch am Abend noch nicht antworten sollte, schreib uns doch bitte kurz in Facebook an- und wir stupsen dann Chuck an, der ist bestimmt eingepennt! :D